Negative Sportwettenberichte – kann ich haftbar gemacht werden?

by ,

Es gibt wirklich viele Sportwetten Portale und damit verbunden natürlich auch Sportwetter. Es gibt eben nicht nur positive Erfahrungen und manchmal auch einige negative Erfahrungen. Einige liegen auch primär daran, dass einem das Wettangebot nicht gefällt, andere mögen den einsprachigen Kundenservice nicht und andere wiederum sind der Meinung, ruhig mehr Aktionen könnten herhalten. Es gibt viele Gründe, wieso man ein Sportwetten Anbieter im Internet gut bis sehr gut oder mittelmäßig sowie schlecht bewerten kann. Es kommt aber immer darauf an, wie man das tut und ob man sich womöglich sogar strafbar mit dem Erfahrungsbericht gemacht hat, um einen Online-Buchmacher einfach nur Schaden zu zufügen.

Was sollte in einem Erfahrungsbericht über einen Sportwettenanbieter stehen?

Wenn Sie im Internet einen Erfahrungsbericht auf dem eigenen Portal über einen Sportwettenanbieter tätigen möchten, sollten Sie darauf achten, fair und sachlich zu bleiben. Beleidigungen helfen niemanden weiter und sprechen keine seriöse Sprache. Hier würde man eher vermuten, dass Sie ein Kunde sind, der einfach kein Glück hatte! Also immer sachlich, fair und faktisch richtig bleiben. Haben Sie möglicherweise Beweise für nicht erhaltene Auszahlungen? Dann her damit und das interessiert die Kunden brennend. Doch wer nichts dergleichen hat, sollte mit Anschuldigungen jeglicher Art sehr vorsichtig sein.

Kann mich ein Sportwettenanbieter verklagen?

Sie haben einen bösen Erfahrungsbericht online gestellt? Unwahrheiten stehen drin oder gar Lügen? Wenn das Sportwetten Portal dies widerlegen kann, Sie kennt oder den Seiteninhaber, wo der Erfahrungsbericht online gegangen ist, dann kann ein EU-Sportwettenanbieter ohne Weiteres einen Anwalt kontaktieren. Sie schaden schließlich dem Ruf eines Sportwetten Anbieters, sodass wir immer anraten, seriös, sachlich und fair zu bleiben. Keine Superlative oder Übertreibungen jeglicher Art. Ob nun positiv oder negativ. Denn auch gekaufte Erfahrungsberichte erkennt Google zum Beispiel schnell, um diese abzumahnen. So oder so, muss man im Internet immer aufpassen.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und das gilt auch, wenn es um Erfahrungsberichte für Sportwettenportale geht. Hier muss weiterhin Freundlichkeit und Netiquette gewahrt werden. Unwahrheiten haben hier nichts zu suchen oder rufschädigende Aussagen. Das muss man hier nochmals anmerken, weil viele geprellte Sportwetter, die das Money Management nicht beherrschen, hier im Netz die Luft mal richtig rauslassen, aber sich auf sehr dünnem Eis bewegen. Rufschädigung ist auch von Sportwettenportalen nicht gern gesehen und diese greifen da hart ein, also immer sachlich, ehrlich und vorsichtig in der Wortwahl sein!